Projektförderung 2018 und Termine

 

1. Nordic Walking Kurs Frühling/Sommer 2018

Wer kann teilnehmen? 

Alle Frauen mit gynäkologischen Krebserkrankungen, vor, während und nach Therapie

Start:

Erster Termin 14.02.2018_ Letzter Termin 08.08.2018
Der Einstieg in den laufenden Kurs ist jederzeit möglich !

Laufzeiten und Termine:

  • Immer Mittwochs
  • Vom 14.02.2018 bis zum 21.03.2018 (Winterzeit) von 16.00 bis 17.30 Uhr
  • Ab dem 28.03.2018 (Sommerzeit) von 17.00 – 18.30 Uhr
  • Am 06.06.2018 findet kein Walken statt
  • Abschluss und Ausklang am 22.08.2018

Kosten:

für LET’S GO Mitglieder ist der Kurs kostenfrei, Nichtmitglieder zahlen einen symbolischen Betrag von 40€

 

 

 2. Das ist Hatha Yoga mit Gisela bei Krebserkrankungen

  • ist authentisches Yoga aus der eigenen Krebserkrankung entwickelt und erprobt
  • fördert eine intensive Körperwahrnehmung und schenkt Selbstvertrauen in die eigene Kraft
  • sanfte Bewegungsabfolgen lassen uns ganz in den Moment eintauchen
  • die meditativen „Flows“ schulen unsere Achtsamkeit und schenken tiefe Entspannungsmomente
  • wir üben gemäß unseren eigenen Möglichkeiten und versuchen nicht unsere körperliche Leistungsgrenze zu überschreiten
  • Atemübungen schenken uns Gelassenheit und Wohlbefinden
  • der Erfahrungsaustausch unter den betroffenen Teilnehmerinnen ermöglicht Hilfestellung und Tipps für den Alltag

 

3. SPORT BEI KREBS – SO GEHT'S : ONKOWALKING IN IDSTEIN

Mittlerweile besteht weitgehend Einigkeit unter Ärzten und Therapeuten, dass jeder Patient durch sportliche Betätigung aktiv seinen Krankheitsverlauf beeinflussen kann. Dabei ist jede Art von Sport, die im Rahmen der Krebserkrankung ausgeübt werden kann von Vorteil.

Ganz besondere Vorteile bietet jedoch OnkoWalking:

OnkoWalking ist eine sanfte, aber dennoch äußerst wirksame und gesundheitsfördernde Outdoor-Sportart für Krebspatienten. Sie ist ausgesprochen risikoarm, schont Gelenke und Knochen, beinhaltet nur eine geringe Überlastungsgefahr und ist auch für Untrainierte und Sport-Unerfahrene geeignet. Die Übungseinheiten verbessern nicht nur das subjektive Befinden sondern steigern insbesondere auch die körperliche Leistungsfähigkeit deutlich.

OnkoWalking ist das perfekte moderate Ausdauerprogramm für alle Arten von Krebserkrankungen. Beweglichkeit, Koordination, Körperwahrnehmung werden beim OnkoWalking geschult und verbessert. Mit wohldosiertem Ausdauersport werden messbare Parameter des Immunsystems günstig beeinflusst, was zu einer verbesserten Krebsabwehr führen kann. Mit OnkoWalking kann während und nach der Therapie die Lebensqualität deutlich verbessert werden.

LET'S GO e.V. bietet zum ersten Mal ab Mai 2018 in Idstein mit einer entsprechend ausgebildeten Trainerin drei 4wöchige Staffeln OnkoWalking zum Kennenlernen an. Folgende Termine sind geplant:

mittwochs 09. / 16. / 23. / 30. Mai 2018 (18.00 – 19.00 Uhr)

donnerstags 06. / 13. / 20. / 27. September 2018 (18.00 – 19.00 Uhr)

donnerstags 04. / 11. / 18. / 25. Oktober 2018 ( 17.00 – 18.00 Uhr)

 

4. Salzgrotte Wiesbaden

Auch den Besuch der Salzgrotte haben wir, wie im vergangenen Jahr, wieder möglich gemacht.

Wasser und Salz die Urkraft des Lebens

Wir laden ein zu einer Mini-Kur direkt vor Ort in Wiesbaden. 
Für den Zeitraum von 45 Minuten haben wir den Raum für unsere Mitglieder gemietet und möchten mit Ihnen in eine entspannte Atmosphäre eintauchen. 
Sie benötigen für den Besuch in der Salzgrotte keine besondere Kleidung, sondern genießen die Entspannung in Ihrer Privatkleidung in bequemen Liegestühlen.

Die Wände der Salzgrotte sind mit Salz überzogen und der Boden ist mit Himalaja Salz bedeckt. Die positiven Aspekte des Berg- oder Seeklimas gelten medizinisch nachgewiesen als heilungsfördernd insbesondere bei Atemwegs- oder Hauterkrankungen. Der hohe Salzgehalt wirkt heilend und entschlackend auf den Stoffwechsel und bedeutet eine erhöhte Leistungsfähigkeit für den gesamten Organismus. Das in ihnen vorherrschende Salzklima wird durch den Einsatz von Soleverneblung oder Salzgeneratoren erzeugt. Durch sie wird das Salz zerkleinert und in winzigen Partikeln, den sogenannten trockenen Salzaerosolen, in den Raum geblasen.

Projektleitung: Heike Baum Telefon 01520 4722055

Termine: 9.3.2018, 20.4.2018, 25.5.2018, 14.9.2018, 19.10.2018

Treffpunkt: jeweils 14.45 Uhr vor der Salzgrotte Wiesbaden - Schlichterstrasse 8, 65185 Wiesbaden.

 

 

5. Tanzen befreit!

Gönnen Sie sich einen Samstag, an dem Sie in einem Tanztherapie-Seminar Ihre persönlichen Stärken mobilisieren,
mehr Lebensmut, Kraft und Freude finden und Belastendes hinter sich lassen können.

Freies Tanzen wird Ihre Seele zum Schwingen bringen und zum Erfahrungsaustausch in der Gruppe anregen.

Projektleitung: Elana Mannheim, www.onkodanza.de

Termin: 6. Oktober 2018, 10.30 – 16.30h (inkl. Pause)


Ort: Haus am Schlosspark in Wiesbaden-Biebrich

Teilnahmegebühr: 15 Euro für Mitglieder,
 30 Euro für Nicht-Mitglieder

 

 

6. Workshop Hypnotherapie

Hypnotherapie ist ein anerkanntes psychologisches Verfahren das einfach in einer kleinen Gruppe erlernt werden kann.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Joscha Reinhard, MBBS BSc (Hon), Hypnotherapeut der deutschen Gesellschaft für Hypnotherapie (DGH)wird dargestellt, wie man z.B. seinen Wohlfühlort kennenlernen und erleben kann.

Außerdem werden potentielle Ziele wie z.B. Gewichtsreduktion durch Hypnotherapie besprochen und in Trance erlebt. Ein wichtiges Fundament dafür ist die wiederholte Einübung in Selbsthypnose.

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen. Der Workshop umfasst 4 mal 1 Stunde. Für Mitglieder von LET´S GO e.V. entstehen keine Kosten. Nichtmitglieder zahlen pro Workshop 12,50 €.

Alle Teilnehmer erhalten 2 Übungs CDs.

Die Termine und der Ort der Veranstaltung stehen noch nicht fest werden aber zeitnah bekannt gegeben werden. Der Workshop wird im 3. Quartal 2018 beginnen. Um Anmeldung per Telefon oder E-Mail wird gebeten. Tel. 0170/5888989, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

7. Luna Yoga für Frauen mit Krebserkrankung - Abendkurs (Jahresgruppe)

Ein sanfter Weg zur Stärkung der Lebenskraft
18 Termine am Donnerstag (17.45 bis 19.15 Uhr) ab 19. April 2018 

Haus am Schlosspark, Am Schlosspark 23, 65203 Wiesbaden-Biebrich 

für Mitglieder von "Let's go" kostenfrei,
ein Schnuppertermin für Nicht-Mitglieder: 3,- Euro 

Mit Ute Dörschel, Luna-Yoga-Lehrerin, 

Tel. 0611-723875928 oder 0151-40071245 

Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2018: 19.04. / 03.05. / 07.06. / 21.06. / 05.07. / 23.08. / 06.09. / 27.09. / 25.10. / 01.11. / 22.11. / 06.12. / 20.12.

2019: 24.01. / 07.02. / 21.02. / 07.03. / 21.03.

Mehr Infos unter www.luna-yoga-netz.eu und  www.haus-am-schlosspark-wiesbaden.de

 

8. Klangmassage

Die Klangmassage ist eine Methode, die in einen tiefen Entspannungszustand führt. Sie knüpft an die Ur-Erfahrung des Mensch-Seins an (Die Welt ist Klang).  Dazu werden verschiedene therapeutische Klangschalen auf/neben den Körper gestellt bzw. am Körper entlanggeführt und angeschlagen. Die dadurch entstehenden Schwingungen setzen sich im Körper fort und werden intensiv wahrgenommen. Ohne eigenes Zutun tritt die Entspannung ein. Ein Gefühl von Leichtigkeit, Beschwingtheit und Gelassenheit entsteht. Die Klangmassage stärkt die Selbstheilungskräfte und das Immunsystem.

Die erste Klangmassage dauert ca. 30 Minuten, dazu kommt ein kurzes Vor- und ein Nachgespräch. Die Eigenbeteiligung hierfür liegt für Mitglieder von LET´S GO e.V. bei 5,00 €, für Nichtmitglieder bei 10,00 €.

Alle weiteren Klangmassagen dauern ca. 45 - 60 Minuten plus Vor- und Nachgespräch. Die Eigenbeiträge liegen in der gleichen Höhe wie für die erste Klangmassage.

Projektleitung: Petra Ringeisen-Tannhof

Termine nur nach Voranmeldung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Telefonnummer 01516/ 2800 066. mögliche Termine sind: 06.08./13.08./24.08./3.09./14.09./05.10./19.10./22.10./02.11./19.11./30.11./07.12.2018

oder nach Absprache, jeweils 17.00-19.00 Uhr

 

9. Pferde fühlen und erfahren – ein Erlebnis für Körper und Seele 

Getreu dem Motto „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ lernen Sie den korrekten Um-gang mit diesen wundervollen Tieren. Nutzen Sie das Einfühlungsvermögen dieser sanften Wesen für 

Ihre körperliche und seelische Heilung. (Projektleitung Anke Möller Telefon: 0170/5888989, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termin: Weder Ort noch Termin stehen hierfür fest. Aus organisatorischen Gründen findet dieses Projekt nur auf Anfrage statt. Es gibt keine Mindestteilnehmerzahl. Die maximale Kostenbeteiligung Ihrerseits beläuft sich auf 50,00€.  

 

 

10. Sport nach Krebs - warum sich Aquafitness-Training besonders positiv auswirkt

Das Sport und Bewegung sich positiv bei Therapie und Nachsorge einer Krebserkrankung auswirken, ist hinreichend bekannt und wird vielerorts praktiziert. Beim Aquafitness-Training profitieren wir zusätzlich noch von den physikalischen Eigenschaften des Wassers.

Wasserdichte, Auftriebskraft, hydrostatischer Druck, Wasserwiderstand und Wärmeleitfähigkeit unterstützen die Effektivität des Trainings im Wasser gegenüber dem Training an Land.

Im Wasser verringert sich das gefühlte Körpergewicht, was zu einem besonderen Wohlgefühl beiträgt, die Bewegungsbereitschaft erhöht und Spaß macht. Somit kann ein optimales Muskel- und Ausdauertraining bei gleichzeitiger Entlastung von Sehnen, Bändern und Gelenken stattfinden. Optimale Voraussetzungen für einen sanften Wiedereinstieg.

Die Muskelkontraktion im Wasser erfolgt hauptsächlich zweiphasig konzentrisch, wodurch eine Verletzungsgefahr weitgehend ausgeschlossen werden kann und kein Muskelkater auftritt.

Im Wasser wird der Muskeltonus reduziert und dadurch die Mobilität der Gelenke erhöht. Statische Haltearbeit ist im Wasser nahezu aufgehoben, was zu einer Entspannung der gesamten quergestreiften Muskulatur führt und sich somit sehr positiv auf Schmerz- und Bewegungsverhalten auswirkt.
Muskuläre Dysbalancen, die oft Folgen von entfernten Lymphknoten in der Achselhöhle oder in der Leiste sind, werden automatisch abgebaut.

Die Reizempfindlichkeit des vegetativen Nervensystems wird herabgesetzt, die Wirkung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin geht beim Aufenthalt im Wasser zurück, es resultiert daraus eine psychische, wie auch physische Entspannung.

Gleichzeitig wird durch regelmäßiges Training im Wasser die Atemmuskulatur gekräftigt und somit die Ausatmung ökonomisiert, was sich positiv auf den gesamten Stoffwechsel auswirkt und dadurch die Abwehrkräfte stärkt.

Durch ständig wechselnde Wassereintauchtiefen und damit verbundene Kompressionsdrücke, bewirkt Aquatraining eine schnellere Anpassung des Gefäßsystems, die Durchblutung, besonders der venöse Rückstrom werden gefördert und führen zu einem besseren Stoffwechsel.

Durch die ständige Wasserbewegung auf dem Körper wird das Lymphsystem aktiviert und somit wird Lymphstauungen und Lymphödemen entgegengewirkt, bzw. vorgebeugt, was gerade nach einer Brustkrebsoperation und entfernten Lymphknoten sehr wichtig ist.

Ebenso verbessert diese ständige Wassermassage die Durchblutung und Elastizität der Haut, was sich auch positiv auf vernarbtes Gewebe auswirkt.

Durch die Thermoregulation im Wasser wird die Fettverbrennung erhöht, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten, was sich positiv auf die Figur auswirkt.

Die Herzfrequenz im Wasser liegt bis zu 15 Schlägen pro Minute niedriger als bei vergleichbarer Belastung an Land. Was zu einer Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems und dessen Ökonomisierung führt.

Im speziellen Bezug auf Brustkrebspatientinnen ist die Anonymität, die das Wasser als Trainingsmedium bietet bestimmt ein weiterer wichtiger Aspekt. Die Teilnehmerinnen können ins Wasser eintauchen und die erkrankte Körperpartie wird quasi unsichtbar.

Speziell im Römerbad in Niedernhausen wird in sehr privatem Rahmen, in kleinen Gruppen mit max. 8 Teilnehmern trainiert. Das Hotelbad steht zu Kurszeiten ausschließlich den Kursteilnehmern zur Verfügung, die Wassertemperatur beträgt 28 – 30 Grad.

Eppstein, 05. April 2018

Claudia Pauer

Der erste Kursteil startet am 22.5.2018 um 10.45 Uhr und findet dann jeweils dienstags bis zu den Sommerferien statt. (insgesamt 5-mal).
Im Herbst geht es weiter.

Ort: Römerbad in Niedernhausen (im Ramada Hotel)
Projektleitung: Claudia Pauer
Wir bitten um Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 0171/3869241.
Wenn der Anrufbeantworter anspringt bitte auf das Band sprechen.